Weiterhin Auswirkungen der Trockenheit in 2020? Schlaglicht #Sachsen #Dürre #Drought #Trockenheit #Niedrigwasser

Aktuell auf Twitter (@LfULG):

Die Trockenheit (Niederschlagsarmut) der vergangenen beiden Jahre 2018 und 2019 war insbesondere in Ostdeutschland ausgeprägt; zwei aufeinanderfolgende Jahre mit so wenig Niederschlag – das ist schon selten, kommt aber hin und wieder vor, wie ein Blick auf die Auswertung des DWD zeigt:

Quelle: https://www.dwd.de/DE/leistungen/zeitreihen/zeitreihen.html

Auswirkung hat das Niederschlagsdefizit natürlich allenthalben. Besonders die ungesättigte (Bodenfeuchte) und die gesättigte Zone (Grundwasser) zeigen Spuren, welche durch die defizitären Niederschlagsverhältnisse der letzten Monate verursacht sind. So liegen die Bodenfeuchten im Osten der Republik aktuell noch deutlich unter den monatstypischen Werten:

Und es gibt Grundwassermessstellen, welche in 2019 neue Negativ-Rekorde aufgestellt haben (Beispiel: Eiserode in Ostsachsen):

Quelle: https://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/infosysteme/ida/p/aktueller_gwst

Bei genereller Niederschlagsarmut fallen neben den Grundwasserständen auch die Wasserstände in den Fließgewässern. Schaut man sich für Sachsen den Anteil der Pegel an, welche eine Wasserführung im Niedrigwasserbereich aufweisen, so fällt folgendes auf: Grundsätzlich war im Jahre 2018 die Niedrigwassersituation etwas stärker ausgeprägt, als im Folgejahr 2019. Stellt man die Jahre 2018 + 2019 + 2020 direkt gegenüber, ergibt sich folgendes Bild:

 

Datenquelle: Hydrologische Wochenberichte Sachsen

Bemerkenswert dabei ist, dass aktuell (Anfang 2020), die Niedrigwassersituation nicht minder angespannt ist, als Anfang 2019. Ursache dafür ist, dass in weiten Teilen Ostdeutschlands nach wie vor, durch die Niederschlagsarmut bedingt, bodenwasserhaushaltliche Defizite vorliegen, so auch in Sachsen. In Nord- und vor allem Ostsachsen belaufen sich diese auf schwereren und mächtigeren Böden mittlerweile auf einige hundert Millimeter.

Erst wenn diese Defizite ausgeglichen sind, kann es zu einer nachhaltigen Erholung der Wasserführung in den Fließgewässern kommen. Sollte die Witterung in den kommenden Monaten nicht überdurchschnittlich nass ausfallen, so wird sich der Anteil der Pegel im Niedrigwasser spätestens im Frühsommer wieder deutlich erhöhen.

One thought on “Weiterhin Auswirkungen der Trockenheit in 2020? Schlaglicht #Sachsen #Dürre #Drought #Trockenheit #Niedrigwasser

  1. Hallo,
    bei uns in Plauen, die weiße Elster, da wachsen Blumen und Sträucher wo voriges Jahr nur Steine waren.

Leave a Reply to Steffen Marquardt Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s